Kamillenwiese
Autorin
Security
Elterntiere
Abgabebeding.
Babys z. Abgabe
Anfänger Ausstattung
Baby-Phone
Babys Sweet Home
Unser Gehege
Futter+Pflanzen
Wasser
Eizeitigung
Wachstum
Körperbau
Würmer
Madenbefall
Winterschlaf
Kamillenw-Jahr
Besucher Resonanz
Fotoalbum
Schildkr.Teich
StudioSaurus
Linkliste Best of
Kleine Kunstgalerie
Fehlbildungen und...
eigentlich...!
Spengleri
IMPRESSUM

Gästebuch

Gästebuch

Besucher Resonanz

Hier dürfen Besucher ihren Eindruck zum Ausdruck bringen:

Schreiben Sie mir per Mail, wie Sie den Besuch bei uns empfunden haben, wie die Beratung bei Ihnen angekommen ist, wo Sie zufrieden oder auch unzufrieden waren/sind, wir sind immer bereit unsere Beratung noch weiter für Anfänger zu verbessern, daher ist auch konstruktive Kritik willkommen. Je besser ein neuer Schildkrötenhalter informiert ist, desto besser geht es unseren Abgabetieren - und desto besser verkraften auch wir die Trennung von unseren kleinen “Stinkern”.

Herr Kai Henning aus Neuss schrieb:

From: Kai Henning  - Sent: Sunday, April 2, 2017 2:30 PM - To: kraeuterhexe  - Subject: Besucher-Resonanz

Beim langgehegten, wohlüberlegten und nun endlich umgesetzten Wunsch nach Schildkröten als Haustiere haben wir vorab Einiges an Recherche betrieben, und sehr schnell hatte sich das Bild gefestigt, daß für einen Kauf einer gesunden und artgerecht gehaltenen Schildkröte nur eine Züchterin oder ein Züchter in Frage kommen wird, die/der uns mit ausreichend Tips versorgen kann und ein Vertrauensverhältnis nicht nur zwischen Verkäufer und Käufer sondern auch tatsächlich zum Tier herstellen kann.

Die Kamillenwiese von Frau Lück in Kall im Kreis Euskirchen war dann schnell gefunden, und über die Homepage haben wir noch viele Dinge über die Tiere und ihre Lebensweise gelernt. Schon bei der ersten Kontaktaufnahme machte Frau Lück einen sehr souveränen, vertrauensvollen und kompetenten Eindruck, der sich im Beratungstermin, diversen (vielen!) Mails, Telefonaten und zunächst bis zum Tag der Abholung der Tiere, aber sicherlich auch darüber hinaus, festigte.

Die Tiere fühlen sich bei Frau Lück sichtlich wohl, werden liebevoll gehegt, und das in einer Umgebung, die dem natürlichen Habitat möglichst gut nachempfunden ist. Man sieht, wie gut es den Tieren geht, und Frau Lück hat uns mit wirklich vielseitigen Ratschlägen rund um Erstausrüstung, Literatur, Rhythmus der Tiere usw versorgt.

Seitdem wir die Tiere haben (heute ist es genau eine Woche seit Abholung), haben wir, wenn wir erzählen, daß wir nun Schildkröten als Haustiere halten, von sehr vielen Leuten gehört, die entweder selbst mal Schildkröten hatten oder jemanden kannten oder kennen, der diese Tiere als Haustiere hält oder gehalten hat. Leider wird das Meiste in der Vergangenheitsform erzählt, viele Leute scheinen ihre Tiere auf seltsamstem Wege erhalten zu haben, und fast alle Tiere sind sehr früh verendet. Viele der Leute, mit denen ich sprach, wußten nichts davon, daß diese Tiere einen Winterschlaf brauchen, und das unangenehme Thema "Entwurmung" war eigentlich allen Gesprächspartnern fremd. Gefühlt reiht sich da eine Geschichte mit tragischem Ende an die nächste, was uns allerdings nur noch mehr anspornt, es selbst besser zu machen.

Wir können nicht in die Zukunft sehen und wissen nicht, was wird, und auch wir werden Fehler machen, aber da wir von Frau Lück sehr umfangreich informiert worden sind und da Frau Lück ihre 'Betreuung' der Tiere auch nicht mit dem Zeitpunkt der Abholung einstellt sondern auch darüber hinaus mit Erinnerungs-Mails zur Entwurmung, Einwinterung, Auswinterung und einer 'Notfall-Hotline' Ansprechpartnerin für uns bleibt, sind wir sehr zuversichtlich, daß unsere drei Schildkröten mal groß (hoffentlich nicht zu groß) und alt werden - und stets gesund bleiben.

Diese Tiere sind nicht zum Schmusen, aber sie strahlen Ruhe und Gelassenheit aus. Nach einem stressigen Arbeitstag sitzen wir oft da und schauen uns die Schildkrötchen an, und dabei gibt es oft so gar nicht viel zu sehen: sie suchen Essen, baden etwas und legen sich unter der wärmste Stelle der UV-Lampe ganz entspannt auf den angewärmten Stein. Und gähnen manchmal herzhaft. Dann geht es ins Holzhäuschen unter's Heu, und das meist über- und nebeneinander. Und das ist alles so schön anzusehen, daß hier schnell eine halbe Stunde oder (viel) mehr rum ist und man selbst erstaunt ist, daß man dort so lange gesessen und geschaut hat. Aber diese Ruhe ist ansteckend und tut gut.

Parallel arbeiten wir fleißig an unserem Außengehege, und auch hier wissen wir, daß wir vor Einzug auf Frau Lück zählen können und sie uns anhand von Fotos von Außengehege und Umgebung Tips geben wird: welche Pflanzen sollten aus der Umgebung entfernt werden, wo könnten Schwachstellen ('Ausgänge') bestehen, usw.

Kurzum: ein Besuch auf der Kamillenwiese ist jedem Interessenten wärmstens zu empfehlen, denn man wird garantiert noch viel lernen. Das ist nicht nur interessant sondern vor allem immens wichtig für das Wohl der Tiere.

Wir können Frau Lück für ihren Einsatz an unseren Tieren sowie an den zahllosen Geschwisterchen und Cousinchen nur danken, denn wenn es mehr Menschen wie Frau Lück gäbe, würde es sehr vielen Tieren sehr viel besser gehen - und den Menschen auch, die diese Tiere als deren Besitzer oder interessierte Besucher oder Beobachter erleben können.

Kai Henning

Wenn Sie Fragen zu unseren Zuchttieren, Abgabetieren, zur Homepage, oder andere Schildkröten-Fragen haben, erreichen Sie uns hier:

Gästebuch siehe links!

Kraeuterhexe@Kamillenwiese.de

0177 - 2530320